Seit einigen Jahren nun schon befinden sich die sozialen Netzwerke auf der Vorreiterschaft. Die Mitgliederzahlen der großen sozialen Netzwerke schnellen noch immer ungebremst in die Höhe. Doch was ist der Grund für eine derartige Entwicklung und was ist mit den ehemals so beliebten Kommunikationsformen? Fest steht, dass z.B. der Anteil der privat versendeten E-Mai-Nachrichten in den letzten Jahren um fast 50% rückläufig war. Online Freunde treffen war noch nie so einfach und die meisten registrierten Mitglieder nutzen die in den sozialen Netzwerken integrierte Messaging-Lösung für das Schreiben von privaten Nachrichten. Auch Anhänge, interessante Links und Bilder können ähnlich wie ein E-Mail-Anhang einer Nachricht angefügt werden. Gerade für die jüngere Generation, die mit den sozialen Netzwerken aufwächst, scheint die Kommunikationsform der E-Mail überflüssig zu werden. Neben den privaten Usern entdecken zunehmend auch Unternehmen und Organisation das Potential der sozialen Netzwerke: Nie war es einfacher, mit einer großen Gruppe potenzieller Kunden in den Dialog zu treten. Profitieren tun sowohl die Unternehmen als auch die Kunden: Die Unternehmen erreichen exakt den Personenkreis, der als potenzielle Kundschaft in Betracht kommt, während die Kunden nur die Produktinformationen erhalten, die sie auch wirklich interessieren. Wir dürfen also sehr gespannt sein, welchen Stellenwert die sozialen Netzwerke in der nächsten Zeit einnehmen werden und welche ungeahnten Potentiale dieser neuen Kommunikationsplattformen sich noch offenbaren.